Naturfotos

  Schmetterlinge


Bläuling, Polyommatus spec.
auf Strandkamille

                              
Schachbrettfalter,
Melanargia galathea,
auf Taubenskabiose.
                
Tagpfauenauge, Aglais io,
auf Gelber Skabiose.


 Bläuling, Polyommatus spec.

 


 Bläuling, Polyommatus spec., - Weibchen


Großer Schillerfalter, Apatura iris - Männchen

 
Tagpfauenauge, Aglais io auf Wiesenflockenblume

Blut-Widderchen, Zygaena filipendula,
auf Wiesenflockenblume

   Landkärtchen, Araschnia levana,
 Sommergeneration, besucht gern Wilde Möhre.


 C-Falter, Polygonia c-album
 
 C-Falter, Polygonia c-album
     
 
 Kaisermantel, Argynnis paphia f. valesina
 Weibchen - auf Dost

   Kaisermantel, Argynnis paphia - Männchen -
 auf Doldenblütler

 
Distelfalter, Vanessa cardui,  auf Wiesenflockenblume

  Admiral, Vanessa atalanta, auf Ysop

 
 Schönbär, Callimorpha dominula


   Kleines Ochsenauge, Hyponephele lycaon
       
auf Scabiosa ochreleuca


 Distelfalter, Vanessa cardui,  auf Sommerflieder

 
 Kleiner Fuchs, Aglais urticae, auf Sommerflieder

     

  Raupen


  Raupe des Brombeerspinners, Macrothylacia rubi, im halberwachsenen Stadium.


 Die Raupe des Buchen-Streckfußes, Syn.: Rotschwanz, Callitera pudibunda, eines unscheinbaren
 Nachtfalters, besitzt ein auffälliges rotes Haarbüschel.


 Die Raupen des Schwalbenschwanzes,
 Papilio machaon, erscheinen vereinzelt in Gärten,
 wenn dort Möhren, Fenchel oder Dill angebaut
 werden.
  
 Junge Raupen des Großen Kohlweißlings,
 Pieris brassicae, fressen gesellig in Gruppen auf
 Kohl und auch auf Blättern der Kapuzinerkresse.

 Wildkräuter


 Fichtenspargel, Monotropa hypopitys. Die chlorophyllfreie Pflanze ist zu ihrer Ernährung auf die Symbiose
 mit Pilzen angewiesen. Diese Arten aus der Gattung Tricholoma leben als Mykorrhizapilze mit Bäumen.

 Märzenbecher, Leucojum vernum, gehören zur Familie der Amaryllisgewächse. Nur selten
  sieht man so reiche Bestände wie in diesem Waldgebiet. Die weißen Frühlingsboten sind geschützt.


Kornblume, Centaurea cyanus
Familie: Korbblütengewächse
Die Kornblume besitzt nur Röhrenblüten, wobei
die randständigen auffällig vergrößert sind.

 
Gemeine Wegwarte, Cichorium intybus
Familie: Korbblütengewächse. Die 5 Zipfel der
Blütenblätter geben Aufschluss darüber, dass
die Pflanze nur Zungenblüten besitzt.


Wiesen-Bocksbart, Tragopogon pratensis
Familie: Korbblütengewächse. Jeder einzelne
Samen hat ein fallschirmartiges Gebilde,
das der Windverbreitung dient.

 
Schafgarbe, Achillea millefolium
Familie: Korbblütengewächse
Weit verbreitet.
Die Pflanze gilt als Stickstoffzeiger.


Hundsrose, Rosa canina
Familie: Rosengewächse
Fast alle Edelrosen werden in Rosenschulen auf
die Unterlage von Hundsrosen gepfropft.
Die Hagebutten dienen vielen Vögeln als Nahrung,
wobei sich Finken auf die Kerne spezialisiert haben.

                       
Rosengalle, Diplolepis rosae, an Wildrose.
Die durch die Rosengallwespe hervorgerufene
Pflanzenwucherung wird auch "Schlafapfel"
genannt. Im Volksglauben wurde dem
Naturphänomen schlaffördernde Wirkung
zugesprochen, daher legte man sich das
dekorative Gebilde unter das Kopfkissen.

Kornrade, Agrostemma githago,
Familie: Nelkengewächse
Früher in Kornäckern häufig, heute selten
geworden. Die Pflanze ist giftig.
Blume des Jahres 2003.
 
Prachtnelke, Dianthus superbus
Familie: Nelkengewächse
Die Blüten der seltenen Pflanze duften nach Vanille.



Frühlings-Adonisröschen, Adonis vernalis
Familie: Ranunkelgewächse. Die Pflanze steht
unter Naturschutz, da seine mitteleuropäischen
Standorte gefährdet sind.

 
Die Sammelfrucht des Frühlings-Adonisröschen
besteht aus vielen Nüsschen, die durch Ameisen
verbreitet werden.



Kreuz-Enzian, Gentiana cruciata
Familie: Enziangewächse
Die seltene Art kommt auf Kalkmagerrasen
und in lichten Wäldern mit Kalkboden vor.
 
Leberblümchen, Hepatica nobilis
Familie: Ranunkelgewächse
Blume des Jahres 2013


Spargelschote, Lotus maritimus
Familie: Schmetterlingsblütler
 
Knöllchensteinbrech, Saxifraga granulata
Familie: Steinbrechgewächse.


Arzneiprimel, Synonym: Wiesenschlüsselblume,
Primula officinalis
Familie: Primelgewächse
Blume des Jahres 2016.
Die orangen Flecken im Inneren der Blüten sind ein wichtiges Bestimmungsmerkmal.
            
Hohe Schlüsselblume,Synonym: Waldschlüsselblume,
Primula eliator
Familie: Primelgewächse
Zeigerpflanze für feuchte Lehmböden.


      
Echtes Labkraut, Galium verum
Familie: Rötegewächse
Die nach Honig duftende Pflanze
wird noch heute für die
Herstellung von Chesterkäse genutzt.



Behaarte Karde
Dipsacus pilosus, Syn. Virga pilosa
Familie: Geißblattgewächse

   
Behaarte Karde
Dipsacus pilosus, Syn. Virga pilosa
Familie: Geißblattgewächse

     

Wetterphänomene


 Quellwolke, Kumulus


  Federwolke, Zirrus

  Haareis, Eiswolle. Bei der Entstehung dieses Naturwunders spielt eine Pilzart die Hauptrolle.
  Dabei handelt sich um die unscheinbare Rosagetönte Gallertkruste, Exidopsis effusa.


 Haareis


 Haareis


  Eisschollen


  Frozen rain


  Frozen rain

 

Die Webseite der "Fliegenpilz Myko-AG im Wolfenbütteler Land" benutzt Cookies, um Ihnen das beste Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, sind Sie mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weiterlesen …